Werkstatttermin online buchen
Werkstatttermin online buchen

Service-Tipps

11 coole Ideen: Weihnachtsgeschenke für Autofahrer

Ob Spionage-Gadgets, kleine Kraftmaschinen oder edle Handschmeichler – für Autofahrer gibt es wieder viele Gründe, sich auf Weihnachten zu freuen.

Für anspruchsvolle Lego-Fans: der James-Bond-DB5 mit Reifenaufschlitzer und Schleudersitz. (Foto: Lego)

Für anspruchsvolle Lego-Fans: der James-Bond-DB5 mit Reifenaufschlitzer und Schleudersitz. (Foto: Lego)

Weihnachten naht und damit die Frage, was man seinen Liebsten unter den Christbaum legt. Sollte der zu Beschenkende ein Autofahrer oder gar -narr sein, könnten folgende 11 Vorschläge in Frage kommen. Einige Präsente machen das Leben des Autofahrers leichter, andere auch schöner.

Schlüsselfinder
Zur erstgenannten Kategorie zählen sogenannte Schlüssel- oder Keyfinder. Jeder kennt die Situation: Man will losfahren, scheitert jedoch am spontanen Aufbruch, weil der Schlüssel verschollen ist. Gut versteckt zwischen den Sofakissen bleibt dieser den Blicken verborgen. Hängt der Zündschlüssel jedoch an einem Signalgeber eines Keyfinder-Systems, ist die Suche schnell erledigt. Ein Fingertipp in der entsprechenden Smartphone-App löst einen Alarm aus, der direkt zum Schlüssel führt. Die um 20 Euro teuren Helfer gibt es auch mit Smartphone-Suchfunktion. Drückt man einen Knopf auf den Schlüsselfinder, meldet sich das abgetauchte Telefon.

Autofinder
Manchmal kann nicht nur der Autoschlüssel, sondern gleich das ganze Auto verschollen sein. Die Situation ist zwar nicht ganz so alltäglich wie der verlegte Schlüssel, doch mancher Autobesitzer hat scon Monate nach dem letzten Abstellort gesucht. Einfach lokalisieren lässt sich dieser mit dem PAJ GPS Allround Finder. Ist dieser im Fahrzeug deponiert, lässt sich bis zu 30 Tage lang der aktuelle Standort ausfindig machen. Das handliche, rund 100 Euro teure Gerät benötigt dafür allerdings eine eigene SIM-Karte. Hier bietet PAJ auch ein entsprechendes Komplettpaket. Der Allround-Finder lässt sich zudem als Diebstahl- und Alarmanlage im Auto einsetzen.

Informationszentrale
Ein anderes Technik-Gadget ist der OBD-Schnittstellen-Dongle Pace, mit dessen Hilfe ein Smartphone mit Pace-App zum Super-Bordcomputer mutiert. Während der Fahrt zeigt das Display des Telefons unter anderem Motordrehzahl, Öltemperatur, Batteriespannung, Geschwindigkeit oder Turbodruck an. Wichtiger dürfte vielen Nutzern jedoch sein, dass sich die Daten des Fahrtenbuchs exportieren und dem Finanzamt vorlegen lassen. Ein weniger spektakulärer Dienst ist ein Spritspartrainer, mit dessen Hilfe sich einige der 119 Euro für den Kaufpreis wieder zurückholen lassen.

Kamera
Keine wirklich neue Technik, doch angesichts jüngerer Gerichtsentscheide in Deutschland mittlerweile in aller Munde sind die halblegalen Dashcams. Gute Geräte finden sich bereits für unter 100 Euro. In einem Vergleichstest der Zeitschrift Computerbild ging als Preis-Leistungssieger der von Pearl vertriebene NavGear MDV-2850 für rund 80 Euro hervor. Allerdings bleibt es vorläufig dabei, dass man sich juristisch mit einer Dashcam in einer Grauzone bewegt.

E-Scooter
Für von Fahrverboten bedrohte Dieselbesitzer ein interessantes Geschenk können sogenannte Last-Mile-Vehikel sein. Hier gibt es eine Reihe unterschiedlicher Optionen wie etwa elektrisch angetriebene Mini-Scooter, die voraussichtlich ab 2019 für den Straßenverkehr zugelassen sind. Muss ein Dieselfahrer mit seinem Fahrzeug außerhalb der Verbotszone parken, kann er diesen aus dem Kofferraum zaubern und damit die letzten Kilometer bis zum Wohnort überbrücken. Ob Klapproller, Hoverboard oder Falt-Pedelec - der Markt der Möglichkeiten ist groß, ähnlich wie die Preisspannen, die von zweistellig bis vierstellig reichen.

Werkzeug
Ein weiteres Technik-Gadget ist der Akkuschlagschrauber für die Reifenmontage. Viele Autobesitzer wechseln halbjährlich die Räder. Wer diesen Tausch in Eigenregie durchführt, wird sich beim Lösen und Festziehen der Radmuttern über etwas elektrische Unterstützung freuen. Will man Reifen wie bei der Formel 1 wechseln, sollte man ruhig einen dreistelligen Betrag investieren. Dann bekommt man drehmomentstarke 18-Volt-Geräte, mit denen sich Kraft und Zeit sparen lassen.

Reinigungstrupp
Wer dem Beschenkten noch mehr Zeit schenken will, sollte über einen Gutschein für eine besonders gründliche Fahrzeugreinigung nachdenken. Ein Wellness-Programm fürs Auto sorgt nicht nur für mehr Behaglichkeit, sondern wirkt auch positiv auf den Werterhalt aus. Größere Waschstraßen, Kfz-Betriebe und natürlich spezielle Fahrzeugaufbereiter bieten meist verschiedene Bausteine für die Intensivpflege an. Die Preise für diese Dienstleistungen starten in der Regel im unteren zweistelligen Bereich. Werden noch Polsterreinigung, Ozonbehandlung oder Lederpflege hinzugebucht, kann es auch dreistellig werden.

Für Bastler
Die gewonnene Zeit kann man als Beschenkter dann gemütlich in Kaminnähe mit dem Aufbau eines Porschemotors verbringen. Nein, kein echter, sondern lediglich ein 1:3-Modell der Firma Franzis. Diese bietet seit kurzem auch einen Vierzylinder aus dem Porsche 550 Spyder mit beweglichen Komponenten und einer Zündfunkensimulation an. Kostenpunkt: 229 Euro.

Bonds in Kleinformat
Ebenfalls für Bastelfreunde interessant könnte ein neuer Lego-Technik-Bausatz des Aston Martin DB5 sein. Der aus den frühen James-Bond-Filmen bekannte Sportwagen im Maßstab 1:8 bietet einige Q-Gadgets wie etwa rotierende Nummernschilder, Reifenaufschlitzer in den Felgen oder einen voll funktionsfähigen Schleudersitz. Der 1.290 Teile schwere Bausatz kostet rund 150 Euro.

Für Markenfans
Einteilig, sehr speziell und ein echtes Schmuck- wie Sammlerstück ist eine Löwenskulptur von Peugeot, die das 160ste Jahresjubiläum des Markenlogos der französischen Automarke symbolisiert. Die fast 30 Zentimeter lange Miniatur macht auf Schreibtischen oder in Regalen eine fraglos gute Figur. Der in einem schwarzen Präsentkoffer verpackte Handschmeichler ist in der Peugeot Lifestyle Boutique für 149 Euro erhältlich.

Guter Tropfen
Für deutlich weniger Geld gibt es ein anderes legendäres Markenlogo: den Mercedes-Stern als Weinflaschenverschluss. Vor allem Benz-Besitzer, die sich gerne auch mal einen guten Tropfen gönnen, dürften sich über dieses Kleinod freuen. Es kombiniert einen Naturkork-Weinverschluss mit dem historischen Kühlerhaubenstern aus Edelstahl. Kostenpunkt: rund 30 Euro. (SP-X)